von Siegfried Heimann

Im Jahre 1997, anlässlich des 80. Jahrestages der Oktoberrevolution, waren Fotos von einer großen Demonstration in Moskau in der Presse zu sehen Die Demonstranten trugen ein großes Bild  voran, auf dem Stalin und Lenin zusammen zu sehen waren. Und in der Tat: Wer Stalin sagt, muss auch Lenin sagen, wer von stalinistischen Verbrechen spricht, muss auch von der Oktoberrevolution reden.

Freilich: auch hier steckt der Teufel im Detail und nicht alle teuflischen Details können benannt werden, um den Zusammenhang von Oktoberrevolution und Stalinismus zu verdeutlichen. Ein Blick auf die Urteile der deutschen Arbeiterbewegung, nicht zuletzt auf das Urteil von Karl Kautsky über die Oktoberrevolution kann helfen, diesen Zusammenhang zu erklären.

von Holger Czitrich-Stahl

Vor 125 Jahren - vom 14. bis 18. März 1892 - fand in Halberstadt der erste Gewerkschaftskongress statt.

Vorwärts Tietel 1911von Holger Czitrich-Stahl

Wer im Vorfeld des ersten Weltkrieges nach warnenden Stimmen sucht, wird sie bei der deutschen Sozialdemokratie finden. Dass die SPD den deutschen Militarismus dabei als besonders gefährliches Element brandmarkte, kann durchaus als ein   Argument gegen die These Christopher Clarks vom gemeinsamen „Hineinschlittern“ in den Krieg angesehen werden. Es hilft ein Blick in die Jahre vor dem Kriegsausbruch im Sommer 1914, als der internationale Konfliktstoff vernehmbar an Explosionskraft zunahm und sich in ersten regionalen Kriegen äußerte.

Powered by OrdaSoft!