von Holger Czitrich-Stahl

Philipp Kufferath legte 2017 eine umfangreiche und mit dem Christian-Gottlob-Heine-Preis der Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen für die beste geisteswissenschaftliche Dissertation prämierte Biographie des Linkssozialisten, Intellektuellen, sozialdemokratischen Programmatikers und Funktionärs sowie radikaldemokratischen Vordenkers Peter von Oertzen vor, die eine sehr gelungene Synthese aus Biographik, Sozialwissenschaften, Psychologie, Wissenschaftsgeschichte und Politikwissenschaften darstellt.

0
0
0
s2smodern

von Reiner Zilkenat

»…nichts als Unterwürfigkeit und Verbeugungen vor den neuen Machthabern« – Das Schicksal des bekennenden Christen Friedrich Weißler

0
0
0
s2smodern

Und: Günter Benser, Dagmar Goldbeck, Anja Kruke (Hg.): »Bewahren – Verbreiten – Aufklären«, Supplement, Bonn 2017, 165 Seiten

von Gerhard Engel

2009 ging aus einer Gemeinschaftsarbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung e. V. Bonn und des Förderkreises Archive und Bibliotheken zur Geschichte der Arbeiterbewegung e. V. Berlin eine Biographien-Sammlung hervor, die sechzig verdienstvollen Sammlern, Archivaren und Bibliothekaren ein Denkmal setzte. Kürzlich nun erschien ein Supplement, das sechzehn weitere Persönlichkeiten behandelt. Beide Bücher enthalten insgesamt 61 schwarz-weiße Porträtfotos, die es uns erlauben, den Gewürdigten auch ins Gesicht zu sehen. Die biographischen Skizzen sind unterschiedlich ausführlich, was vor allem der Quellenlage geschuldet ist.

0
0
0
s2smodern